Bundesprogramm zur beruflichen Integration langzeitarbeitsloser Menschen in Fürstenfeldbruck


Logo_BMAS         Logo_ESF         Logo_EU         Logo_ESF_Claim


Was wir vorhaben …

Das Jobcenter Fürstenfeldbruck beteiligt sich am Beschäftigungsprogramm des Bundes und der Europäischen Union, um langzeitarbeitslosen Menschen eine neue Perspektive und Arbeitsmöglichkeit zu eröffnen. Ziel ist eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten des Bundesprogramms:
Sie als Arbeitgeber gewinnen motiviertes Personal und erhalten vom Jobcenter eine hohe finanzielle Förderung – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bekommen die Chance, ihre Stärken in einer neuen Tätigkeit einzusetzen und am Arbeitsmarkt wieder Fuß zu fassen.

Wie Sie profitieren …

  • Intensive individuelle Beratung bei der Bewerberauswahl
  • Lohnkostenzuschüsse von anfänglich 75 % des Arbeitsentgelts einschließlich AG-Anteil zur Sozialversicherung (Brutto-Plus-Förderung)
  • Individueller Förderplan zur Begleitung des Wiedereinstiegs der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Vielfältige Qualifizierungsmöglichkeiten
  • Professionelles Coaching on the Job für die neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, um einen reibungslosen Wiedereinstieg ins Berufsleben zu erleichtern
  • Vorgeschaltetes Betriebspraktikum zur Erprobung im Betrieb
  • Mobilitätshilfen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Interessiert?

Wenn Sie sich für das Bundesprogramm interessieren und detaillierte Informationen benötigen, wenden Sie sich an
Frau Barbara Maier, Telefon: 08141/6100-273, Telefax: 08141/6100-136,
E-Mail: Barbara.Maier2@jobcenter-ge.de, ffb.av@jobcenter-ge.de, Internet: www.jobcenter-ffb.de.

Das Programm zum Abbau von Langzeitarbeitslosigkeit wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

 

Zum Seitenanfang
Öffnungszeiten: Mo–Fr, 7.30-12.00 Uhr  Rufen Sie uns an: (08141) 6100-184